Sizilien

Alle kamen sie hierher, die Völker, denen nur für eine Weile die Welt gehörte. Und gerade dieser Mix der verschiedenen Kultureinflüsse ist es, der diese Insel so interessant macht.

So meinte schon Johann Wolfgang von Goethe: „Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele – hier ist erst der Schlüssel zu allem“.

Doch nicht nur die baulichen Hinterlassenschaften der Griechen, Normannen (alias Wikinger), Staufer und Spanier machen die Insel so interessant, sondern auch die Landschaft – fantastisch und wildromantisch wie man sie nur von Operettenkulissen kennt. Und vor allem aber sind es auch die Sizilianer selbst, die den Aufenthalt so unvergesslichen machen – großherzig, gastfreundlich und würdevoll.

Schon allein die Überfahrt mit der Fähre vom Festland nach Messina stimmt Sie auf eine Traumreise ein.

Alles natürlich wieder dargeboten mit 6 x 6 formatigen Dias, fantastischer Überblendtechnik, viel Musik und selbstverständlich original gesungenen Volksliedern.

Inhalt – kurz und knapp

  • Religiöse Hingabe bei der Osterprozession
  • Prächtige griechische Tempel auf ganz Sizilien
  • Unter der Erde brodelt es - Impressionen vom Vulcano, Stromboli und Ätna
  • Und ewig lockt das Meer - Badebuchten mit dem Prädikat "Traumstrand"
  • Süßer Duft über Marsala
  • Gärten aus Salz
  • Palermo, Stadt im Aufbruch
  • In der Mafiahochburg Corleone
  • Sizilien und die Wikinger
  • Das Sahnehäubchen einer Sizilienreise: Taormina
  • Antike Metropole Syrakus

Foto-Download

by: www.norman-radtke.de / www.social-media-webdesign.de